Elite Gesamtwertung Podestplätze 1981 – 2015

 

 

Jahr

 

1. Platz

 

2. Platz

 

3. Platz

1981

Winfried Bäse

RV Panther Braunschweig

Günter Berger

RV Panther Braunschweig

Roland Osten

RV Panther Braunschweig

1982

Winfried Bäse

RV Panther Braunschweig

Günter Berger

RV Panther Braunschweig

Roland Osten

RV Panther Braunschweig

1983

Michael Berger

RV Panther Braunschweig

Günter Berger

RV Panther Braunschweig

Jörg Hein

RSV Braunschweig 1923

1984

Michael Berger

RV Panther Braunschweig

Günter Berger

RV Panther Braunschweig

Roland Osten

RV Panther Braunschweig

1985

Michael Berger

RV Panther Braunschweig

Günter Berger

RV Panther Braunschweig

Udo Tönnies

RV Panther Braunschweig

1986

Frank Neuendorf

Schöneberger RV Iduna Berlin

Günter Berger

RV Panther Braunschweig

Thomas Büto

RV Panther Braunschweig

1987

Michael Berger

RV Panther Braunschweig

Frank Neuendorf

Schöneberger RV Iduna Berlin

Thomas Büto

RV Panther Braunschweig

1988

Michael Berger

RV Panther Braunschweig

Frank Neuendorf

Schöneberger RV Iduna Berlin

Jens Bolle

VfL Wolfsburg

1989

Michael Berger

RV Panther Braunschweig

Thomas Büto

RV Panther Braunschweig

Dietmar Möhring

RSC Einbeck

1990

Matthias Grüning

Harzer RSC Wernigerode

Oliver Gaedicke

RV Concordia Hannover

Michael Berger

RV Panther Braunschweig

1991

Oliver Gaedicke

RV Concordia Hannover

Thomas Büto

RV Panther Braunschweig

Frank Neuendorf

Schöneberger RV Iduna Berlin

1992

Michael Berger

RV Panther Braunschweig

Volker Enseleit

RV Concordia Hannover

Martin Kroker

RV Concordia Hannover

1993

Wolfgang Klein

RSV Braunschweig 1923

Martin Kroker

RV Concordia Hannover

Jürgen Klingner

RSV Braunschweig 1923

1994

Wolfgang Klein

RSV Braunschweig 1923

Heiko Heuser

HRC Hannover

Peter Krambehr

RSV Braunschweig 1923

1995

Steffen Lange

RRG Osnabrück

Thomas Hannöver

RSG Lohne-Vechta

Wolfgang Klein

RSV Braunschweig 1923

1996

Günter Mundil

RG Bremen

Marco Schmiedel

RSV Braunschweig 1923

Heiko Heuser

HRC Hannover

1997

Wolfgang Klein

RSV Braunschweig 1923

Heiko Heuser

HRC Hannover

Thomas Hannöver

RSG Lohne-Vechta

1998

Adrian Jaschik

RSG Salzgitter

Sascha Berger

RV Panther Braunschweig

Heiko Heuser

HRC Hannover

1999

 

Sascha Berger

RV Panther Braunschweig

Volker Lutz

VfL Wolfsburg

Wolfgang Klein

RSV Braunschweig 1923

2000

Sascha  Berger

RV Panther Braunschweig

Volker Lutz

VfL Wolfsburg

Adrian Jaschik

RSG Salzgitter

2001

Sascha Berger

RV Panther Braunschweig

Roman Jördens

NRVg Luisenstadt Berlin

Heiko Heuser

HRC Hannover

2002

Sascha Berger

RV Panther Braunschweig

Patrick Donner

RSV Braunschweig 1923

Sven Kuschla

HRC Hannover

2003

Volker Lutz

VfL Wolfsburg

Heiko Heuser

HRC Hannover

Sven Kuschla

HRC Hannover

2004

Sven Kuschla

HRC Hannover

Patrick Donner

RSV Braunschweig 1923

Heiko Heuser

HRC Hannover

2005

Sven Kuschla

HRC Hannover

Patrick Donner

RSV Braunschweig 1923

Heiko Heuser

HRC Hannover

2006

Sven Kuschla

RSV Braunschweig 1923

Jörn Führing

RSC Wunstorf

Patrick Donner

RSV Braunschweig 1923

2007

Sven Lorenzen

RV Concordia Hannover

Sascha Berger

RSV Braunschweig 1923

Fabian Rexhausen

VCE Duderstadt

2008

Sven Kuschla

RSV Braunschweig 1923

Sven Lorenzen

RV Concordia Hannover

Heinrich Berger

VfL Wolfsburg

2009

Sven Kuschla

Radteam Seidel

Jörn Führing

RSC Wunstorf

Sascha Berger

RSV Braunschweig 1923

2010

Sven Kuschla

Radteam Seidel

Jörn Führing

RSC Wunstorf

Alexander Schlenkrich

HRC Hannover

2011

Fabian Brzezinski

IGAS Wendland

Sven Kuschla

Radteam Seidel

Sascha Berger

RSV Braunschweig 1923

2012

Tim Rieckmann

RSG Nordheide

Sebastian Sattler

WSV Clausthal - Zellerfeld

Fabian Brzezinski

IGAS Wendland

2013

Jannick Geisler

Harburger RG

Tim Rieckmann

RSG Nordheide

Alexander Schlenkrich

RSG Hannover

2014

Tim Rieckmann

RSG Nordheide

Sascha Berger

RSG Hannover

Michael Witte

Blau-Weiss Buchholz

2015

Tim Rieckmann

RSG Nordheide

André Hildmann

Tuspo Weende Göttingen

Sven Lorenzen
RV Concordia Hannover

2016

Paul Schiller

Genthiner RC 66

Sven Lorenzen

RV Concordia Hannover

Benjamin Kuchta

RRG Bremen

 


In all den Jahren gab es natürlich auch haufenweise kuriose Dinge die hier zum Besten gegeben werden. Auch außergewöhnliche Leistungen werden hervorgehoben und eben die Dinge, die nebenbei
passieren. Ich hoffe es fühlt sich niemand persönlich angegriffen!!!

 

Teilnehmerzahlen:

 

Gezählt werden hier nicht die Gesamtstarter der 3. Läufe, sondern die Anzahl der unterschiedlichen Starter in allen Klassen!

 

37. Austragung 2017/2018:  Starter

36. Austragung 2016/2017: 149 Starter aus 50 Vereinen in allen Klassen (Erstmalig extra Ü18 & Ü40 Hobbyrennen bei allen 3 Läufen)

35. Austragung 2015/2016: 187 Starter aus 67 Vereinen in allen Klassen
34. Austragung 2014/2015: 153 Starter aus 62 Vereinen in allen Klassen
33. Austragung 2013/2014: 161 Starter aus 60 Vereinen in allen Klassen
32. Austragung 2012/2013: 169 Starter aus 55 Vereinen in allen Klassen
31. Austragung 2011/2012:  120 Starter aus 48 Vereinen in allen Klassen
30. Austragung 2010/2011:    91 Starter aus 42 Vereinen in allen Klassen.

29. Austragung 2009/2010: 100 Starter aus 40 Vereinen in allen Klassen.

28. Austragung 2008/2009: 118 Starter aus 50 Vereinen in allen Klassen. (Erstmalig ein Hobbyrennen bei allen 3 Läufen)

27. Austragung 2007/2008: 100 Starter aus 50 Vereinen in allen Klassen.

26. Austragung 2006/2007:   89 Starter aus 39 Vereinen in allen Klassen. (Erstmalig ein Hobbyrennen in Lehndorf)

25. Austragung 2005/2006:

 

36. Austragung 2016:

 

 

 

 

35. Austragung 2015:

 

Rekordteilnehmerzahl mit 187 Startern.

 

Neuer Vereinsrekord: Insgesamt Fahrer aus 67 Vereinen am Start.

 

Ältester Starter Günter Berger RSV Braunschweig 1923 mit 76 Jahren.

 

Matteo Oberteicher RC Endspurt Herford (Jugend U17) reichte ein Sieg beim letzten Lauf in Didderse, um die gesamte Serie zu gewinnen.


Platzierungen:

Max Jannes Hessel Tuspo Weende Göttingen (Junioren) siegte bei allen drei Läufen!

Stefanie Paul RSG Hannover (Frauen) siegte bei allen drei Läufen!

Michael Wedekin Stahlradverein Laatzen (Senioren 4) siegte bei allen drei Läufen!

Yvonne Fiedler Schöneberger RV Iduna (Frauen) landete bei jedem Lauf auf dem 2. Platz.

Holger Gatz RSG Hannover (Senioren 3) landete bei jedem Lauf auf dem 5. Platz.

Manfred Dittrich RSV Braunschweig 1923 (Senioren 4) landete bei jedem Lauf auf dem 3. Platz.


Meiste Rundenrückstände in einem Rennen:

* Donato Bliek RSV Chemnitz (Elite - 60 Minuten) mit 5 Runden in Didderse

* Martin Kaminski RSG Hannover (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Lehndorf.

* Jan Kreider Tuspo Weende Göttingen (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Lehndorf.

* Jörg Bräunig RSG Hannover (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Didderse.

* Gabi Hecke RSG Hannover (Frauen - 40 Minuten) mit 3 Runden in Harxbüttel.

* Dorothee Janke RV Endspurt 08 Wuppertal (Frauen - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Sara Williams VfL Stade (Frauen - 40 Minuten) mit 2 Runden in Didderse.

* Heiko Breitling RSV Braunschweig 1923 (Masters 2 - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel und Didderse.

* Sven Brückner Fahrradclub Pedalritter Göttingen (Masters 2 - 40 Minuten) mit 2 Runden in Lehndorf.

* Andreas Heine RC Blau Gelb Langenhagen (Masters 3 - 30 Minuten) mit 2 Runden in Lehndorf.

 

 

 

 

34. Austragung 2014:

 

Erstmals ein separates Rennen der Hobbyfrauenklasse über 18 Jahre mit komplett eigener Wertung.


Novum bei der Serie, bei den ersten beiden Läufen war kein einziger Jugend U17 Fahrer am Start. Daher reichte Moritz Tronnier RSV Osterweddingen ein einziger Lauf für den Gesamtsieg.

 

Neuer Vereinsrekord: Insgesamt Fahrer aus 62 Vereinen am Start.

 

Ältester Starter Günter Berger RSV Braunschweig 1923 mit 75 Jahren.


Platzierungen:

 

Paul Schiller Genthiner RC 66 (Junioren) siegte bei allen drei Läufen!

Michael Wedekin Stahlradverein Laatzen (Senioren 4) siegte bei allen drei Läufen!

Holger Gatz RSG Hannover (Senioren 3) landete bei jedem Lauf auf dem 5. Platz.

Manfred Dittrich RSV Braunschweig 1923 (Senioren 4) landete bei jedem Lauf auf dem 3. Platz.


Meiste Rundenrückstände in einem Rennen:

* Martin Kaminski RSG Hannover (Elite - 60 Minuten) mit 4 Runden in Harxbüttel.

* Mark Pietschmann RSG Hannover (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Harxbüttel und in Didderse.

* Jörg Bräunig RSG Hannover (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Harxbüttel und in Didderse.

* Marco Hennigs RSV Aachen (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Didderse.

* Jörg Truschinski RRV Hameln (Masters 2 - 40 Minuten) mit 3 Runden in Lehndorf.

* Maik Böse RSV Braunschweig 1923 (Masters 2 - 40 Minuten) mit 2 Runden in Didderse.

* Christoph Kellner Tuspo Weende Göttingen (Masters 2 - 40 Minuten) mit 2 Runden in Lehndorf und Didderse.

* Andreas Heine RC Blau Gelb Langenhagen (Masters 3 - 30 Minuten) mit 2 Runden in Lehndorf.

 

 

 


33. Austragung 2013:

 

Beim 1. Lauf in Lehndorf am 03.10.2013 kam es zu einem tragischen Zwischenfall. Bei den Masters
3&4 brach direkt am Start und Ziel der Fahrer Andreas Heine vom RC Blau-Gelb Langenhagen zusammen. Er wurde sofort von anwesenden Zuschauern und Rennfahrern reanimiert und dadurch wurde sein Leben gerettet. Nachdem er mit dem Rettungswagen abtransportiert wurde, haben
wir uns entschlossen den Renntag doch bis zum Ende durchzuführen.

Erstmalig gab es in der Hobbyklasse eine Sonderwertung für die ersten drei Frauen.

 

Neuer Vereinsrekord: Insgesamt Fahrer aus 60 Vereinen am Start.

 

In der Schülerklasse war der Gesamtsieg mit nur einer Teilnahme möglich! 3 Fahrer mit jeweils einem Sieg und 16 Punkten - Maximilian Meyer BRC Zugvogel Berlin gewann den letzten Lauf und somit die Gesamtwertung.

 

Platzierungen:

 

Jörn Wiegner Templiner SV Lokomotive (Senioren 2) gewann keinen einzigen Lauf, siegt aber dennoch in der Gesamtwertung!
Sascha Berger RSG Hannover (Elite) landete bei jedem Lauf auf dem 11. Platz.

Meiste Rundenrückstände in einem Rennen:

* Mark Pietschmann RSG Hannover (Elite - 60 Minuten) mit 4 Runden in Didderse und 3 Runden in Lehndorf.
* Christian Ochsen MTV Bad Bevensen (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Lehndorf.
* Marcin Latussek RSG Hannover (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Harxbüttel.
* Lars Burchert MC Pirate (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Didderse.
* Knud Zietz TuS Celle (Masters 2 - 40 Minuten) mit 3 Runden in Didderse.

 

 


32. Austragung 2012:

 

!Nach 31. Jahren ging eine Ära zu Ende und der RSV Braunschweig 1923 löste den RV Panther Braunschweig als Veranstalter ab!

 

Damit war auch seit der Gründung der Serie kein Fahrer des RV Panther Braunschweig mehr am Start!

 

Rekordteilnehmerzahl mit 169 Startern.

 

Neuer Vereinsrekord: Insgesamt Fahrer aus 55 Vereinen am Start.

 

Fahrer mit den meisten Radwechseln in einem Rennen, Sascha (Suschi) Berger mit 5 Radwechseln am 03.10.2012 in Lehndorf.

 

Erstes Mal, dass ein Fahrer wegen unsportlichem Verhalten von der Serie ausgeladen wurde.

 

Ältester Starter Günter Berger RSV Braunschweig 1923 mit 73 Jahren.

 

Platzierungen:

 

Viktor Slavik RV 1899 Kassel (Senioren 2) landete bei jedem Lauf auf dem 5. Platz.

Jana Süß RSV Braunschweig 1923 (Frauen) landete bei jedem Lauf auf dem 2. Platz.


Meiste Rundenrückstände in einem Rennen:

* Daniele D`Ecclesiis RSV Gütersloh 1931 (Elite - 60 Minuten) mit jeweils 4 Runden Rückstand in Lehndorf und Harxbüttel.
* Felix Ogniewski RSG Hannover (Elite - 60 Minuten) mit jeweils 3 Runden in Lehndorf und Harxbüttel.
* Tobias Lampe TuS SW Enzen (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Lehndorf.
* Helge Menschig Blau - Gelb Langenhagen (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Lehndorf.
* Alexander Schlenkrich RSG Hannover (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Lehndorf.
* Andreas Kemper Cycling Team Bochum (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Lehndorf.
* Wolfgang Klein RSV Braunschweig 1923 (Masters 2 - 40 Minuten) mit 3 Runden in Harxbüttel.

 

 

 

 

31. Austragung 2011:

 

Erstmalig das die Serie mit dem Lauf in Lehndorf gestartet wurde. Wir haben uns dazu entschieden, da die Bodenverhältnisse bei schlechtem Wetter oft sehr tief sind.

 

In der Juniorenklasse waren vor dem letzten Lauf in Didderse 3 Fahrer mit 30 Punkten punktgleich auf Platz 1. Es war alles für einen spannenden Showdown vorbereitet... leider kam kein einziger Juniorenfahrer, sodass der Sieger aus Harxbüttel - Frederik Deppmeier MTV Bad Bevensen aufgrund der letzten Platzierung gewann.

 

Ältester Starter Günter Berger RV Panther Braunschweig mit 72 Jahren.

 

Platzierungen:

 

Fabian Brzezinski IGAS Wendland (Elite) siegte bei allen drei Läufen!

Heiko Heuser HRC Hannover (Senioren 3) siegte bei allen drei Läufen!

Max Jannes Hessel Tuspo Weende Göttingen (Schüler) siegte bei allen drei Läufen - war allerdings auch der einzige Starter.

Meiste Rundenrückstände in einem Rennen:

* Roland Arendt RSV Braunschweig 1923 (Elite - 60 Minuten) mit 4 Runden Rückstand in Didderse und 2 Runden in Harxbüttel.
* Robert Czerwonka Stahlradverein Laatzen (Elite - 60 Minuten) mit  3 Runden in Lehndorf.
* Bent Meschkat RSG Harsewinkel 1992 (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Harxbüttel.
* Max Neubert HRC Hannover (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Didderse.
* Wolfgang Klein RSV Braunschweig 1923 (Masters 2 - 40 Minuten) mit 3 Runden in Didderse.

* Günter Berger RV Panther Braunschweig (Masters 3&4 - 30 Minuten) mit 1 Runde in Harxbüttel und Didderse.

 

 

 

 

30. Austragung 2010:

 

Ältester Starter Günter Berger RV Panther Braunschweig mit 71 Jahren.

 

Platzierungen:

 

Heiko Heuser HRC Hannover (Senioren 2) siegte bei allen drei Läufen!

Marco Großegger SC DHfK Leipzig (Senioren 3 & 4) landete bei jedem Lauf auf dem 2. Platz und wurde doch Gesamtsieger.

Henning Fernau TuS Celle 92 (Senioren 3 & 4) landete bei jedem Lauf auf dem 4. Platz.

Jan-Cedric Gienau RC "le loup" Köln-Rath (Schüler) siegte bei allen drei Läufen!

 

Meiste Rundenrückstände in einem Rennen:

 

* Wolfgang Klein RSV Braunschweig 1923 (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Harxbüttel.

* Roland Höltke RC Endspurt Herford (Elite - 60 Minuten) mit 2 Runden in Didderse.

* Thomas Klein RSV Braunschweig 1923 (Senioren 2 - 40 Minuten) mit 2 Runden in Lehndorf und Didderse und 1 Runde in Harxbüttel.

* Manfred Dittrich RSV Braunschweig 1923 (Senioren 3 - 30 Minuten) mit 2 Runden in Didderse und 1 Runde in Harxbüttel.

* Marco Niederlag RSC Hildesheim (Jugend - 30 Minuten) mit 1 Runde in Harxbüttel.

 

 

 

 

29. Austragung 2009:

 

Ältester Starter Günter Berger RV Panther Braunschweig mit 70 Jahren.

 

Platzierungen:

 

Sven Kuschla RadTeam Seidel (Elite) siegte bei allen drei Läufen!

Burkhard Schlenkrich HRC Hannover (Junioren) siegte bei allen drei Läufen!

Tim Reske Schöneberger RV Iduna Berlin (Jugend) siegte bei allen drei Läufen!

 

Meiste Rundenrückstände in einem Rennen:

 

* Jutta Klein RSV Braunschweig 1923 (Frauen - 40 Minuten) mit 6 Runden Rückstand in Didderse.

* Wolfgang Klein RSV Braunschweig 1923 (Elite - 60 Minuten) mit 4 Runden in Didderse.

* Robert Czerwonka Stahlradverein Laatzen (Elite - 60 Minuten) mit 3 Runden in Didderse und 2 Runden in Harxbüttel und Lehndorf.

* Frank Großkopf HRC Hannover (Senioren 2 - 40 Minuten) mit 3 Runden in Lehndorf.

* Angelus Meyer RSV Osterweddingen (Junioren - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Jonas Anhalt VfL Wolfsburg (Junioren - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Robin Nolle RSV Adler Goslar (Junioren - 40 Minuten) mit 2 Runden in Didderse.

* Thomas Klein RSV Braunschweig 1923 (Senioren 2 - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel und Didderse.

* Katrin Förster RSV Braunschweig 1923 (Frauen 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Rüdiger Hadel RSV Braunschweig 1923 (Senioren 2 40 Minuten) mit 2 Runden in Didderse.

* Kai - Uwe Wilhelm Stahlradverein Laatzen (Senioren 2 40 Minuten) mit 2 Runden in Didderse.

* Andreas Heine RC Blau Gelb Langenhagen (Senioren 2 40 Minuten) mit 2 Runden in Didderse.

 

 

 

 

28. Austragung 2008:

 

Erstmalig separates Senioren 3 & 4 Rennen, wobei die Senioren 4 Fahrer eine Minute Vorsprung erhielten.

 

Erstmalig gab es das Hobbyrennen bei allen 3 Läufen der Braunschweiger Serie mit abschließender Gesamtwertung.

 

Neuer Vereinsrekord: Insgesamt Fahrer aus 50 Vereinen am Start.

 

Peter Kuberka IGAS Wendland taucht als Fahrer in zwei Gesamtwertungen auf. Beim 1. Lauf in Harxbüttel startete er noch in der Senioren 2 und beim letzten Lauf in der Senioren 3 & 4.

 

Ältester Starter Günter Berger RV Panther Braunschweig mit 69 Jahren.

 

Platzierungen:

 

Sven Kuschla RSV Braunschweig 1923 (Elite) landete bei jedem Lauf auf dem 2. Platz und wurde doch Gesamtsieger.

Heinrich Berger VfL Wolfsburg (Elite) landete bei jedem Lauf auf dem 5. Platz.

Luca Niederlag RSC Hildesheim (Schüler) siegte bei allen drei Läufen!

 

Meiste Rundenrückstände in einem Rennen:

 

* Wolfgang Klein RSV Braunschweig 1923 (Elite - 60 Minuten) mit 4 Runden in Harxbüttel und jeweils 3 Runden in Lehndorf und Didderse.

* Yannick Kohrs RV Panther Braunschweig (Jugend - 30 Minuten) mit 3 Runden in Lehndorf.

* Thomas Klein RSV Braunschweig 1923 (Senioren 2 - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel, Lehndorf und Didderse.

* Henning Fernau TuS Celle (Senioren 2 - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Frank Weiershäuser RV 1896 Korbach (Senioren 2 - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Katrin Förster RSV Braunschweig 1923 (Frauen - 40 Minuten) mit 2 Runden in Lehndorf.

 

 

 


27. Austragung 2007:

 

Seit 2007 gibt es eine neue Punktevergabe: Platz 1. bis 15 erhalten 16 bis 2 Punkte. Jeder Fahrer der das Ziel erreicht erhält 1 Punkt. Bei Punktgleichheit entscheidet die Platzierung beim letzten Lauf.

 

Neuer Vereinsrekord: Insgesamt Fahrer aus 50 Vereinen am Start.

 

Ältester Starter Günter Berger RV Panther Braunschweig mit 68 Jahren.


Meiste Rundenrückstände in einem Rennen:

* Jutta Klein RSV Braunschweig 1923 (Frauen - 40 Minuten) mit 4 Runden Rückstand in Lehndorf und 2 Runden in Harxbüttel.

* Janik Krallmann SV Victoria Lauenau (Junioren - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel und Lehndorf.

* Bodo Süß RSV Braunschweig 1923 (Junioren - 40 Minuten) mit 2 Runden in Didderse.

* Ralf Bessel RV Concordia Hannover (Senioren - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Katrin Förster RSV Braunschweig 1923 (Frauen - 40 Minuten) mit 2 Runden in Lehndorf.

* Nadine Buchholz RSC Hildesheim (Jugend - 30 Minuten) mit 2 Runden in Lehndorf.

* Jonas Anhalt VfL Wolfsburg (Jugend - 30 Minuten) mit 2 Runden in Lehndorf.

 




26. Austragung 2006:

 

Erstmalig ein Hobbyrennen mit 14 Startern im Rahmen der Serie, aber nur beim 1. Lauf in Lehndorf.

 

Kein einziger Schülerfahrer in diesem Jahr am Start.

 

Ältester Starter Günter Berger RV Panther Braunschweig mit 67 Jahren.

 

Platzierungen:

 

Tobias Barkschat Frankfurter RC 90 (Jugend) siegte bei allen drei Läufen!


Meiste Rundenrückstände in einem Rennen:


* Jutta Glöge RSV Braunschweig 1923 (Frauen - 40 Minuten) mit 3 Runden Rückstand in Didderse und 2 Runden in Harxbüttel.

* Wolfgang Klein RSV Braunschweig 1923 (Elite - 60 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel und Didderse.

* Steffen Kempendorf Kobelix EV Sessa (Elite - 60 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Sebastian Heinrichs Harzer RSC Wernigerode (Elite - 60 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Roger Raffel RC Gehrden (Elite - 60 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Holger Wiegmann RSV Braunschweig 1923 (Elite - 60 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

* Oliver Steiner RV Panther Braunschweig (Elite - 60 Minuten) mit 2 Runden in Didderse.

* Markus Kottenstette RSC Rietberg (Elite - 60 Minuten) mit 2 Runden in Didderse.
* Claudia Kaul RSG Göttingen (Frauen - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.
* Frank Großkopf HRC Hannover (Senioren - 40 Minuten) mit 2 Runden in Harxbüttel.

 

 



25. Austragung 2005: